Skip to main content

13-01-2024 Lkw-Chauffeur hat Reisen Glück bei voller Fahrt, Reifenplatzer, Lkw schlingert auf BAB

150 Meter zum Stoppen

Augenzeugen berichteten den Unfallhergang und sie sahen dramatische Szenen am Nachmittag gegen 13.30 Uhr auf der Autobahn München-Salzburg bei Siegsdorf.

 

Ein Milchtank Lkw-Gespann, beladen mit 11.000 Litern Milch in der Zugmaschine und weitere 8.000 Liter im Anhänger, geriet plötzlich ins Schlingern.

 

Dem Lenker des Lkw gelang es, das Fahrzeug auf der Fahrbahn zu halten, als plötzlich ein Reifen sich von der Felge löste und wie eine Rakete in den Himmel stieg. Die Trümmerteile des Reifens landeten neben der Fahrbahn im Feld.

 

Der Lkw-Lenker konnte trotz des sein Fahrzeug plötzlich bei voller Fahrt, also 80 Km/h, das wichtige Antriebsrad verloren hatte, sein Fahrzeug auf der Fahrbahn halten und nach rund 150 Metern zum Stillstand bringen.

 

Wie durch ein Wunder krachte kein nachfolgendes Fahrzeug in den havarierten Lkw, und auch die Trümmer der Lkw-Reifen, die noch auf der Fahrbahn lagen, beschädigten keine weiteren Fahrzeuge.

Doch bis zur Bergung des Lkw musste der erste Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden.

 

Wegen des gleichzeitig nur 5 Kilometer entfernten Lkw-Unfalles war jedoch der Verkehr erheblich geringer auf dem Teilstück der Autobahn, weil die weiträumige Umfahrung den Verkehr weiter im Süden wieder auf die BAB8 führte.

 

Am Lkw und am Reifen entstand ein nicht unerheblicher Schaden, auch die Fahrbahn der Autobahn wurde beschädigt.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Wollen Sie Bilder von diesem Fotograf erwerben? ferdinand.farthofer@ativnews.de

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung