Skip to main content

10-02-2024 nach vier Jahren Pause wieder riesiger Faschingsumzug in Salzburg. 10.000 kamen / FOTOS

40 Wagen, 46 Gruppen

Helau und Helaf heißt es in den rheinischen Faschingshochburgen Deutschlands, Ramba, Zamba in Salzburg.

Nach vier Jahren Pause, auch coronabedingt, ist man dieses Jahr wieder hinein-gestartet in das Faschingswochenende in der Stadt Salzburg mit dem größten Faschingsumzug der Region.

Sogar grenzüberschreitend und bis tief aus dem Gebirge waren sie mit ihren Wagen gekommen, um am Faschingsumzug teilzunehmen.

 

Politische Themen waren der Haupt-Fokus der Kritik, die auf den Faschingswagen präsentiert wurde.

Aber auch lokale Themen wie die Tunnelsanierungen der A10 oder andere dringend auf der Seele der Menschen berührende Probleme wurden zum Thema gemacht.

Klimaproteste ebenso wie auch Umweltschutz.

Gerade die deutschen Teilnehmer aus dem benachbarten Bayern brachten Bauernproteste und Kritik an der Ampelregierung mit nach Salzburg.

 

 

Polizeiliche Beobachter sprachen jedoch von einem enorm friedlichen und ausgelassenen Faschingsfest, war doch die Stadt Salzburg erst vor knapp einer Woche wegen eines Gewaltausbruches und zweier Messerstechereien in einer Nacht in einen Fokus geraten, der den Verantwortlichen keineswegs gefallen hat.

 

Nun zeigte der Umzug, dass man wieder zurück ist mit dem närrischen Treiben und es ein einzigartiges Fest wurde, was den Gästen enorm gefallen hat.

 

Impressionen dieses Faschingsumzugs hier bei AKTIVNEWS-Party.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Wollen Sie Bilder von diesem Fotograf erwerben? ferdinand.farthofer@aktivnews.de

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung