Skip to main content

16.09.2016 ´51. jähriger Arbeiter stürzt 10 Meter von Dach, unzureichende Absturzsicherung

Schwer verletzt

Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Morgen auf einer Baustelle in Bad Vigaun gekommen.

Ein 51 jähriger Arbeite rund Einheimischer der Region war dort auf das Hausdach gestiegen das derzeit total saniert und erneuert wird und am Dach ausgerutscht.

Der Arbeiter rutschte über die Dachfläche vom First weg bis auf das Baugerüst und von dort zwischen dem Geländer durch, das nach unten nicht mit einem Fanggitter versehen war, 10 Meter bis auf die Straße.


Dabei verletzte sich der Mann schwer und musste vom Notarzthubschrauberteam des Christophorus 6 aus Salzburg und dem Team eines Rettungswagen aus Hallein intensivmedizinisch behandelt werden.


KIT


Das Krieseninterventions Team des RK Hallein betreutet die Arbeitskollegen des verunglückten die den Unfall mit ansehen mussten.


Der schwer verletzte wurde in den Schockraum des Unfallkrankenhauses nahc Salzburg geflogen.


Arbeitsinspektorat


Die Polizei und das Arbeitsinspektorat haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.


Offenkundig war und ist das die Baustelle im Dachbereich unzureichend gesichert ist so ist entlang der Giebel völlig auf ein Absturzsicherung verzichtet worden und die Arbeiter müssen direkt an der Absturzkante ungesichert arbeiten.

Auch war der Verufallte nicht mittels Seilsicherung gesichert und so hat das fehlende Fangnetz welches zwingend an Baugerüsten bei Dacharbeiten vorgeschrieben ist den Unfall nicht verhindern können.


Dem Bauherrn und dem verantwortlichen der Baufirma stehen nun vor einem erheblichen Erklärungsbedarf und eine Ermittlung gegen sie ist zwangsläufig eingeleitet worden.


Bericht & Fotos & Video AKTIVNEWS DE_01_001


Englische Version(Google Translate)


16/09/2016 '51. year-old worker plunges 10 meters of roof, inadequate fall protection


Bad Vigaun

Seriously injured
Message ID .:

to a serious accident has occurred in the morning at a building site in Bad Vigaun.
A 51-year Work around local region was there rose to the roof which is being completely renovated and renewed and slipped on the roof.
The worker slipped on the roof from the ridge away up on the scaffolding and from there between the railings through which was not provided with a downwardly guards, 10 meters to the street.

In this case, the man was seriously injured and had to be treated in intensive care from the emergency helicopter team of Christopher 6 of Salzburg and the team of ambulances from Hallein.

KIT

The Kries Intervention Team of RK Hallein betreutet the colleagues of the injured had to watch the accident.

The seriously injured were flown to the emergency room of the Unfallkrankenhaus nahc Salzburg.

Labour Inspectorate

The police and the labor inspectorate have taken up the investigation into the cause of the accident.

Obviously was and is the site is inadequately secured in the roof area as has been omitted along the gable entirely to a fall protection and the workers have to work unsecured directly to the roof edge.
Even the Verufallte was not secured with safety ropes and so the lack of safety net has which compulsory on scaffolding for roof work is the accident can not be prevented.

The client and the responsible of the construction company are now faced with a considerable need for clarification and an investigation against them is inevitably introduced.

Report & Photos & Video ACTIVE NEWS DE_01_001


Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung