Skip to main content

29-09-2017 Feierlicher Spatenstich für neues Feuerwehrhaus für den Löschzug Karlstein

bis Herbst 2018

Imposant thront die alte Ruine der Burg bei Karlstein und die prächtige Kapelle über dem kleinen Ortsteil Karlstein von Bad Reichenhall.

In Karlstein an der Tumseestraße steht eines von drei Feuerwehrhäusern der Kreisstadt Bad Reichenhall.

Wegen der Topographie ist die Feuerwehr in drei Bereiche aufgeteilt um schnellst möglich in den Einsatz gehen zu können und so auch oftmals schlimmeres zu verhindern.

Der Löschzug Karlstein stellt immerhin ein viertel der gesamten Mannschaftsstärke der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall und mit dem Tumsee ist er auch schon oft im Mittelpunkt der Weltpresse gelegen.

So gab es am Tumsee zwei verheerende Waldbrände die über Tage brannten und in der Region die größten Löscheinsätze ihrer Art waren. Auch ist die Tumssestraße ein mit vielen Unfällen versehen Strecke in der die Feuerwehr des öfteren in den Einsatz gehen musste.


Nun wird das neue Feuerwehrhaus mit drei Garagen und Aufenthaltsraum sowie Schulungsraum und vielem Mehr errichtet.


900.000 € sidn veranschlagt für den Bau sowie wurde von den Bayerischen Forsten das Holz für den Dachstuhl gespendet und die Ehrenamtlichen wollen rund 1500 Stunden Eigenleistung einfließen lassen.

In ihren Ansprachen lobte der Oberbürgermeister aus Bad Reichenhall ebenso die Arbeit der Feuerwehr sowie verwies der Amtierende Kommandant der Feuerwehr Bad Reichenhall auf die bis heute erbrachten Leistungen.


So will man bis zum Herbst 2018 das Bauprojekt abschließen und so eines der Modernsten Feuerwehr Gerätehäuser der Region in Dienst stellen.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung