//
Skip to main content

26-08-2017 jetzt wird die BALKAN ROUTE geschlossen am Walserberg, Politischer Irrsinn

Freies Reisen was ist das??

Flüchtlingskrise??


Im späten Herbst 2015 und Frühjahr 2016 fokussierten gerade Österreichische Politiker aber auch jene aus der CSU in Bayern und die Staaten auf der Balkanroute, jener Flüchtlingsroute über die Tausende Flüchtlinge relativ sicher über Land ihren Weg Richtung Westeuropa gingen die Schließung der sogenannten Balkanroute.

Ungarn errichtete Meterhohe Stacheldrahtzäune und schlossen dafür sogar wichtige Einsehbannstrecken um ja keinen Flüchtling mehr den Weg Richtung Westen zu erlauben.


Flüchtlingsabkommen


Nein gleichzeitig verhandelte die Bundeskanzlerin und die EU mit der Türkei über das sogenannte Flüchtlingsabkommen und so wurden wen mab den Berichten vieler unabhängiger Stellen glauben darf, die Flüchtlinge Millionenfach in der Türkei interniert und in Lager gezwängt.


Österreichs Außenminister Kurz erklärte es als ein Riesen Erfolg das man plötzlich stark sinkende Zahlen an Flüchtlingen an den Grenzen hat und das die Wohlstandsgesellschaft in Europa sich nun sicher fühlen kann vor möglicher Sozialer Verantwortung so wie es unabhängige Hilfsorganisationen eher Sarkastisch gemeint haben.

Doch Deutschland ging dann noch einen schritt weite rund führte Grenzkontrollen an den Autobahn Grenzübergängen Walserberg, Kiefersfelden und Suben ein.

Die Folgen sind jedoch verheerend täglich stehen Tausende Menschen im Stau, die Frächter müssen Millionen Verluste einstreichen weil sie einplanen müssen das ihre LKW stunden im Verkehr stecken bleiben.

Auch wenn Die Bundespolizei und die gerade Bayerischen Politiker immer wieder betonen das diese Kontrollen in Riesen Erfolg sind und das man deswegen die im November auslaufenden Sondergenehmigungen für diese Kontrollen trotz alledem weiterführen wollen muss man diese Erfolge kritisch hinterfragen.

So werden Monatlich Millionen Beträge aufgewendet um diese Kontrollen durchzuführen und gleichzeitig können die Zahlen des Erfolges nicht wirklich ein Kosten nutzen Effekt darstellen und begründen.

Jüngst wurde erklärt man habe 8000 Flüchtlinge an der Einreise gehindert dagegen steht ein Millionen Betrag an Aufwendungen die man betrieben hat um diese Erfolge zu generieren.

Gleichzeitig stehen etliche Tote und schwerst Verletzte, die durch den Künstlich herbeigerufenen Stau verursacht wurden.


Keine Lösungen


Für jedes Argument gibt es natürlich auch gegen Argumente jedoch warum die Politik bis heute innerhalb von Zwei Jahren nicht den geringsten Ansatz gesetzt hat um die Ursachen der Flucht zu beenden ist ein Rätsel,

So werden weiterhin in Fragwürdige Staaten für Milliarden Beträge Waffen exportiert, so werden ausgemusterte Infanteriewaffen der Westlichen Militärs nicht etwa der Vernichtung zugeführt sondern landen teilweise auf dem freien Markt und führen somit weiterhin zur Bewaffnung in den Krisengebieten.


Ende der Reisefreiheit


Auch wird die Europäische Politik und das einheitliche Europa mit gewallt zerstört, Staaten denken wieder nur noch kleinbürgerlich und innerhalb ihrer Grenzen, was nun die Reisenden in den Sommermonaten allesamt schmerzlich zu spüren bekamen.

So leitete so manches Navigationsgerät tausende Fahrzeuge der Urlauber wegen der Staus auf sogenannte Ausweichruten und verstopften somit die Straßen durch die kleinen Anrainer Gemeinden wie Wals (Innsbrucker Bundesstraße) und auch Grödig (Fürstenbrunn)

Die Gemeinde Grödig war die erste die reagierte den auf der kleinen sehr schmalen Straße über Fürstenbrunn und dem Latschenwirt fuhren plötzlich Wohnwagengespanne Wohnmobile und auch PKW mit Anhängern und legten die Straßen komplett lahm.


Navi und seien Folgen


Auch Wals hatte mit den Navi Ausweichern erhebliche Probleme und so beschloss man nun die Ruten endgültig zu schließen was wiederum an der Folgen hat, der Grenzübergang Freilassing wird nun im nächsten Navi Update als ideale Ausweichrute beschrieben was wiederum tausende Autos auf den ohnehin schon überlasteten Grenzübergang bringt.

Aber auch das weiterleiten des Verkehres über Berchtesgaden und Bad Reichenhall oder sogar dem Wachterl bei Ramsau ist eine enorme Belastung.

So wurde nun seitens der Politik auch mit Österreichischer Unterstützung die Balkanrute zwischen Deutschland und Österreich geschlossen.


Umweltbelastung


Aber auch gerade in Zeiten der Diskussionen des Dieselskandals der Umweltbelastungen sind diese Maßnahmen eine Bankrotterklärung der Politik.

Ist doch Berchtesgaden bekannt für seinen Nationalpark und der schönen Natur ist Ramsau das erste Bergsteigerdorf in Deutschland und wirbt mit unberührter Natur doch wenn tausende PKW davon auch viele alte (Gerade Wohnmobile) Fahrzeuge mit Dieselmotoren durch die engen Täler um den Untersberg fahren oder gar in das direkte Grenzgebiet zum Nationalpark so wird die Umweltbelastung ad absurdum geführt.

Wie ist es vereinbar das Verkehr künstlich in Regionen gebracht wird wo er nicht hingehört und so ist nur abzuwarten das man auch im Stau geplagten Berchtesgadener Talkessel seine Straßen für die Bürger sperrt.


Eine Demonstration in Wals am Samstag gegen den Transitverkehr zielte auf die Bösen Autofahrer die eigentlich nur eine schöne Urlaubsreise machen wollten doch dann durch die Grenzkontrollen ausgebremst wurden.


Wahlen in Deutschland und Österreich


So stehen in Deutschland aber auch in Österreich Wahlen an und so werden fast täglich neue Säue durch das Dorf getrieben wie es der Volksmund sagt wenn er meint das man viele Versprechungen macht um Wählerstimmen zu gewinnen.


Politische Parteien spielen da mit der Angst der Bürger und mit Placebo Maßnahmen die unbeschreibliche Auswirkungen im Negativen haben werden. Die AFD geht weiterhin einen kritischen Weg gegen angebliche Sozialschmarotzer Flüchtlinge und Terroristen, die CDU und CSU wirbt mit Grenzkontrollen und den dadurch angeblich gewonnen Sicherheiten für die Bevölkerung, die SPD sucht Wege zur Sozialen Gerechtigkeit hat aber weiterhin auch in der Frage der Flüchtlinge kein klares Bekenntnis, die FDP hofft auf einen Wiedereinzug ins Parlament jedoch auch ihnen fehlen die Kreativen und wirklichen Revolutionären Ideen einzig sie wirbt auch für Europa, wie die Linken und Grünen die sich im Grunde klar für Europa positionieren doch in vieler Hinsicht einfach sich vieles von den Großen Parteinein wegnehmen lässt.


So ist es spannend wie weit die Politik es noch trieben will um an der Macht zu bleiben wie viele Menschen noch ihr Leben an Grenzstauunfällen lassen müssen wie viele Menschen der überdurchschnittlichen Belastung der Umwelt durch den Verkehr ausgesetzt werden.

So ist die Flüchtlingsfrage ein Spielball des Wahlkampfes geworden.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung