//
Skip to main content

24-01-2018 Lawine erfasst Skitourengeher und reist ihn mit, er wird verletzt in Klinik geflogen

Extreme Lawinengefahr

Trotz Lawinenwarnstufe vier hat sich am Vormittag ein Skitourengeher auf den Weg über die Werfenerhütte hinauf zur Elmaualm gemacht.

Vermutlich bei der Abfahrt löste sich dann ein Riesiges Schneebrett und riss den Skitourengeher mit.

Dabei wurde er offensichtlich teil verschüttet und konnte nach kurzem von Rettungskräften gerettet werden.

Er überstand den Lawinenabgang verletzt und musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Schwarzach geflogen werden.


Wegen der erheblichen Lawinengefahr es herrscht in großen Teilen des Alpenraumes die Stufe vier der Fünfstufigen Warntabelle gehen unzählige Lawinen von selbst ab.

Zwischen 12.45 und 13.30 Uhr konnten Wanderer alleine in Werfenweng Ortsteil Wengerau 17 Lawinen teilweise mit erheblichen Ausmaß die bis zu 1500 Meter in die Tiefe stürzten beobachten. Keine der Lawinen gefährdete jedoch Siedlungen.

So wird ausdrücklich gewarnt vor Skitouren in den Alpengebieten abseits von gesicherten Pisten.




Die Polizei hat die Ermittlungen zum Lawinenabgang in Werfenweng aufgenommen.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung