//
Skip to main content

18-07-2017 Rotlicht Misachtet, Rentner fährt auf Unbeschrankten Bahnübergang und wird von Zug erfasst

Kleines Wunder

Da haben die Schutzengel wohl alle Hände voll zu tun gehabt und sie haben ihren Job perfekt gemeistert, den am Morgen wird ein PKW von einer Vierschublokomotive erfasst und mitgeschleift.


Es war kurz vor 9 Uhr als die Lokomotive den Bahnübergang auf der Innsbrucker Bundesstraße überfahren wollte.

Trotz Rotlichtes und Lauten Signal Pfiffen übersah ein Pensionist der gerade Stadteinwärts unterwegs war die Warnsignale und fuhr auf den Bahnübergang.

Der Zug erfasste den PKW und schleifte ihn Quer über die Fahrbahn bis der sehr langsam fahrende Zug nach dem Bahnübergang zum stillstand gekommen ist.


Die beiden Insassen es PKW ein betagtes Ehepaar jedoch hatten Riesen Glück sie blieben völlig unverletzt und konnten sogar nach kurzer Untersuchung am Unfallort noch den Rettungswagen wieder verlassen und mit dem Taxi die Heimreise antreten.


Der PKW jedoch erlitt einen Totalschaden unter anderem wurde durch Bahneinrichtungen die der PKW rammte der Tank aufgerissen und der Treibstoff floss aus.

Die Berufsfeuerwehr musste mit 16 Einsatzkräften ausrücken um bei der Bergung des Unfallfahrzeuges und der Eisenbahn zu arbeiten.


Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen der Sachschaden beläuft sich auf mehreren Tausend Euro .


Wegen des Unfalles kam es in Salzburg zu erheblichen Verkehrsbehinderungen die erst nach einer Stunde sich wieder auflösten als die Unfallstelle geräumt war.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung