//
Skip to main content

14-08-2017 Glückliches Ende, Vermisste Demenzkranke Frau wird lebend gefunden

Riesen Erleichterung

 

Man spürte es regelrecht die Erleichterung bei den Einsatzkräften die nach mehr als 17 Stunden intensiver Suche eine Vermisste Rentnerin welche Gehbehindert und Dement gestern Nachmittag plötzlich verschwunden war, gefunden wurde.

 

Sie war keine 50 Meter Luftlinie von ihrem Wohnort in einem Garten einer im Urlaub befindlichen Familie gefunden worden.

 


 

Wieso der Polizeihubschrauber die im freien liegende Frau trotz Wärmebildkamera nicht gefunden hatte ist für die Einsatzkräfte nur zu erklären das das Grundstück stark bewaldet ist und sich die Frau vielleicht auch im Schatten eines Gebäude befunden haben kann.

 


 


 

Hatten doch in der Nacht die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Schönau und Königssee und der Polizei einschließlich Hunden und dem Hubschrauber nach der Frau gesucht.

 

Bis Mitternacht wurde intensiv gesucht jedoch dann musste die Suche abgebrochen werden weil es keine weiteren Anhaltspunkte mehr gab.

 


 

So startet am Morgen erneut eine große Suche und dabei wurden neben der Polizeikräfte auch die der Wasserrettung und der Bergrettung alarmiert.

 

Die Wasserretter suchten die gesamte Königsseeache und Berchtesgadener Ache bis nach Marktschellenberg ab.

 

So wurde mit speziellen Wildwasserrettern der Fluss regelrecht durchkämmt.

 

Als dann um 10.00 Uhr endlich die erlösende Nachricht kam. Sie ist gefunden und das lebend, in jemen Garten der in direkter Nachbarschaft der Wohnadresse liegt.

 

Rettungskräfte der Bergretter hatten nochmals den Nahbereich intensiv abgesucht und dabei die Frau im freien am Boden liegend und leicht unterkühlt gefunden.

 

So konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.

 

Die rund 100 Einsatzkräfte konnten somit erleichtert ein erfolgreiche Suche abschließen.

 

Die Vermisste Frau wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus verbracht.

 


 

Polizeidienstellen Leiter Willhelm Handke gab AKTIVNEWS ein Exklusives Interview zur Situation und zum Erfolg.

 

Rettungskräfte der Bergretter hatten nochmals den Nahbereich intensiv abgesucht und dabei die Frau im freien am Boden liegend und leicht unterkühlt gefunden.

So konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.

Die rund 100 Einsatzkräfte konnten somit erleichtert ein erfolgreiche Suche abschließen.

Die Vermisste Frau wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus verbracht.


Polizeidienstellen Leiter Willhelm Hanke gab AKTIVNEWS ein Exklusives Interview zur Situation und zum Erfolg.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

O-Ton verfügbar!

0:00
0:00

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung