//
Skip to main content

13-09-2017 Spektakulärer LKW Unfall legt BAB 8 über Stunden lahm

150.000 € Schaden

zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit einem verletzten Kraftfahrer aber Kilometer Langen Staus und absolutem Verkehrschaos kam es am Mittag auf der BAB 8 Salzburg München.

Gegen 10.30 Uhr hatte ein Rumänischer Sattelzug 22 Tonnen Altpapier in Trostberg geladen nach dem Beladen war jedoch die Fahrt des LKW schon nach rund 25 Kilometern zu ende.

Den kurz nach dem der LKW in Siegsdorf auf die Autobahn in Richtung München aufgefahren war geriet der LKW zunächst auf das rechte Fahrbahn Bankett und nach dem Gegenlenken krachte der LKW in die Mittelleitschiene wobei er umstürzte und im Endeffekt Quer auf der Seite ,über die gesamte Fahrbahn und Teilweise in die Gegenrichtung zum liegen.


Der Lenker erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grad und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Traunstein gebracht.


Die Bergung der Ladung und des LKW jedoch zog sich über stunden hin so war die BAB 8 in Fahrtrichtung München bis 18.00 Uhr total gesperrt in Fahrtrichtung Salzburg wurde der linke Fahrtseifen bis 16.20 Uhr gesperrt.

Die Folge der umfangreichen Sperren war ein maximales Verkehrschaos.

Jegliche Umleitungsstrecke kam ebenso zum erliegen wie der Verkehr auf der Autobahn.

In Fahrtrichtung München benötigten die Autofahrer trotz Umleitung über 2 Stunden mehr um in Fahrtrichtung Salzburg übe reine Stunde.


Für einige Berufskraftfahrer wird es zusätzlich ein böses erwachen in den nächsten tagen geben weil sie wurden von der Polizei dokumentiert wie sie mit Handy im Anschlag an der Unfallstelle in Richtung Salzburg vorbei fuhren.

Diesen Berufskraftfahrern blüht nun ein saftiges Bußgeld.


Die Autobahnpolizei Siegsdorf hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Der Gesamtsachschaden wird auf über 150.000 e geschätzt.

Der Verunfallte LKW musste mit Hilfe mehrere Kräne entladen werden und später mit einem Groß LKW Kran aufgestellt werden.


Auch die Rettungsgasse im nachfolgenden Stau war absolute Mangelware weswegen sich die Anfahrt etlicher Bergefahrzeuge erheblich verzögerte was zusätzlich zur langen Sperre beitrug.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung