//
Skip to main content

11-10-2017 Ist jetzt die Fahrbahn schon zerstört wegen der Grenzkontrollen am Walserberg

Ashaltierung

Die Autobahn ist überdurchschnittlich befahren und ja wenn dann permanent Schwerverkehr bremsen muss und Stop an Go nur weiterkommt dann ist die Belastung für den Belag überdurchschnittlich und so wird dieser, gerade in den heißen Sommer Monaten, wenn der Asphalt warm ist, aufgeschoben und weggedrückt und es entstehen Spurrinnen und wellen ind er Fahrbahndecke.

So ist es nun am Walserberg in der Zufahrt zur Grenzkontrollstelle.

Dieser Fahrbahnbelag ist derart schwer beschädigt gewesen weswegen er seit der Eröffnung der Grenzkontrollstelle erheblich schneller altertet (so nennt man den Verschleiß der Fahrbahndecke) als geplant.

So ein Verantwortlicher am gestrigen Tag zur Baustelle am Walserberg die zu erheblichen Stauungen führte.

Den wegen der Reparatur Arbeiten musste ein Fahrstreifen gesperrt werden um den alten Fahrbahnbelag abzufräsen und den neuen aufzubringen.



Ja wenn der Schwerverkehr einfach rollen kann und nicht immer und immer wieder an der selben Stelle zum bremsen gezwungen wird dann hält so eine Fahrbahndecke erheblich länger deswegen werden ja auch Ausfahrten bei Autobahnen schneller saniert als die normalen Strecken oder sie werden mit anderen Materialien gebaut.

Doch das sind nun mal die Grenzkontrollen für die die Politik verantwortlich ist und für die der Steuerzahler auch die Folgekosten tragen muss.

Bilder der Baumaßnahmen hier bei AKTIVNEWS

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung