Skip to main content

11-06-2017 Stoppschild missachtet, schwerer Kreuzungscrash fordert vier Verletzte

Lebensgefährlich verletzt

Tittmoning


Schwerer Verkehrsunfall - Pkw-Fahrer lebensbedrohlich verletzt



Am Sonntag gegen 14.05 Uhr befuhr ein 84-jähriger Pkw-Fahrer aus Landshut mit seinem VW Tiguan die Staatstraße 2105 von Kai kommend in Fahrtrichtung zur B20 und wollte an der dortigen Einmündung nach links in Richtung Burghausen abbiegen. Dabei übersah er jedoch einen auf der bevorrechtigten B 20 von Burghausen in Fahrtrichtung Tittmoning befindlichen Kleintransporter, der von einem 24-jährigen aus Laufen gesteuert wurde und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

An der Unfallstelle waren neben Polizei und Feuerwehr ein Rettungshubschrauber, zwei Notärzte und drei Rettungswagen im Einsatz.

Bei dem Unfall wurde der 84-jährige Landshuter lebensbedrohlich verletzt und zur weiteren ärztlichen Versorgung mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Traunstein verbracht. Seine beiden Mitfahrerinnen, eine 81-jährige sowie eine 84-jährige Landshuterin, wurden mit mittelschweren Verletzungen vom BRK in die Krankenhäuser nach Altötting und Trostberg eingeliefert. Der 24-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde leichter verletzt und zur genaueren ärztlichen Untersuchung ebenfalls ins Krankenhaus nach Altötting verbracht.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle beordert, der ein unfallanalytisches und -technisches Gutachten erstellen wird. Die Feuerwehr Kirchheim war mit zwei Fahrzeugen und etwa 30 Einsatzkräften zur Hilfeleistung an der Unfallstelle und für notwendige Verkehrslenkungsmaßnahmen im Einsatz.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung