//
Skip to main content

08-11-2017 Gasflaschenbrand legt die Stadt Salzburg lahm, Explosionsgefahr

Verkehrschaos

Acetylen (Link zu Wikepedia Erklärung des Gases)

ein unter Feuerwehreinsatzkräften extrem gefürchtetes Gas wenn mal ein Feuer in und an so einer Gasflasche ausgebrochen ist, es herrscht sofort enorme Explosionsgefahr und diese Gefahr die herrschte im frühen Feierabendverkehr mitten im Zentrum Salzburgs.

Auf einer Baustelle war eine Gasflasche in Brand geraten und konnte erst durch die alarmierte Berufsfeuerwehr Salzburg gelöscht werden.

Doch mit dem Löschen alleine war es nicht getan den diese Gasflasche war weiterhin extrem explosionsgefährdet weswegen die Alpenstraße komplett gesperrt werden musste.

Auch mussten alle Nebenstraßen und auch das eigentliche Gebäude geräumt werden.

In früheren Fällen rückte oftmals das Spezialkommando Cobra an um die Gasflasche aufzuschießen und so das Gas gesichert abzulassen doch dies war aufgrund der engen Bebauung nicht möglich und so musste der hochbrisante Behälter in einen Spezialbehälter welcher mit Wasser gefüllt ist umgeladen werden und dann unter Polizeiessorte und durch völliges räumen der Alpenstraße Stadt Ein und auswärts heraustransportiert werden.

Wie Branddirektor Reinold Ortler erklärte wird dann auf freiem Gelände die Gasflasche die nächsten 24 Stunden gekühlt.


Die Folge des Groß0einsatz war das der Verkehr im Südlichen Salzburg restlos zusammenbrach.

Die Obusse welche über die Alpenstraße ins Stadt Innere fuhren wurden ebenso eingestellt wie auch der restliche Verkehr großräumig ausweichen musste.


Über 1,5 Stunden ging im südlichen Salzburg nichts mehr.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Video: DE_01_001

O-Ton verfügbar!

0:00
0:00

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung