//
Skip to main content

04-10-2017 und immer wieder grüßt das Murmeltier, Diskussion um ein Bauprojekt

Ich schäme mich

Es war eines der Schlusskommentare des Gemeinderadmitgliedes Geiger, in der hitzig geführten Diskussion um eine Bauvorhaben für Luxus Tourismus in Marktschellenberg. Er schämt sich nicht weil hitzig diskutiert wurde sondern weil in sozialen Netzwerken schlimmste verachtenswerte Kommentare über den Bauinteressenten und dem Projekt geäußert wurden und er als Bürger der kleinen Gemeinde sich zu tiefst schämt für das was da die Menschen schrieben.


Ja das ist ein Synonym dieses in die Gemeinde getragenen Bauprojektes in der viele vieles glauben zu wissen , viele glauben zu befürchten und viele einfach keine Ahnung haben und trotzdem ihrem guten Recht der freien Meinungsäußerung folgen.


Doch vieles wurde einfach auch schon von beginn an falsch vermittelt so das klare Fazit, den der Groh der Bevölkerung glaubte tatsächlich das es nun um die Genehmigung geht und das alles eine ausgemachte Sache sei das in Wirklichkeit das ganze Projekt vor dem beginn noch völlig am Anfang steht das haben auch nach der Diskussion etliche immer noch nicht verstanden.


Nein zeitweise wurde man in den Kinofilm und immer wieder grüßt das Murmeltier versetzt den es wurden immer wieder die selben Fragen gestellt und auch die selben Antworten gegeben.


Das Resultat das in Wirklichkeit der Verkauf des Grundstückes noch nicht einmal abgeschlossen ist, das derzeit das Projekt in der Grundphas3e der Planung steckt und erwogen werden muss wie es endgültig umgesetzt wird.


So waren die Befürchtungen vielleicht völlig unbegründet und viele spiegelten den Eindruck der Neidkultur wieder die weit verbreitet ist.

Auch wurde persönliche unternehmerische Erwägungen ins Felde geführt, die keineswegs in den der Bürger fallen sondern einzig der Bauherr selbst entscheiden und tragen muss.


Es erweckte auch den Eindruck das viele bis heute noch nicht mit der Problematik befasst waren und nun den Teufel in Person in dem Projekt sehen. Nach dem Motto früher war alles besser, doch war früher alles besser diese Antwort konnte keiner geben und aus der Vergangenheit kann man lernen aber nicht leben sondern in der Gegenwart und der Zukunft lebt man und so werden diese Kontroversen Diskussionen weiterhin hitzig geführt auch wenn man es aus sportlicher Sicht sehen man zeitweise es aussah als würde der Bauherr KO gehen kam am ende ein unentschiedene mit zwei angeschlagenen Gegner hervor. Die nun in ihren Ecken lauern und auf eine Revenge hoffen.


AKTIVNEWS wird über diese Strittige Diskussion weiterhin berichten.

Bericht: AKTIVNEWS_DE_01_001

Fotos: AKTIVNEWS_DE_01_001

Nutzen Sie kostenlos unseren Lokali-Upload für Ihre Bilder!
Informieren Sie uns schnell und unkompliziert über neue Ereignisse und Informationen.

LOKALI UPLOAD

Werbung